Mittwoch, 2. Januar 2013

Feier - Cardbox

Viele Paare wünschen sich zur Hochzeit Geld. Dieses wird entweder besonders kreativ verpackt (z.B. eingefrorenes Kleingeld) oder mit zur Karte in den Umschlag gesteckt. Damit der Umschlag nicht abhanden kommt, beispielsweise runterfällt, werden immer häufiger Sammelbehälter sog. Cardboxes dafür aufgestellt.

1. Basic
Um die einfachste Version einer Cardbox herzustellen braucht man einen größeren & evtl. höheren Schuhkarton mit Deckel. In den Deckel wird zunächst ein breiter Schlitz geschnitten. Dann werden Deckel und Karton mit einander verklebt. Die so entstandene Box kann dann noch nach Belieben weiter dekoriert werden z.B. in Geschenkpapier eingepackt & mit einer Schleife versehen werden oder angemalt werden oder bei einer Strand-Thema Hochzeit kann man den Karton mit Kleber einstreichen und dann mit Sand übergießen... ach es gibt so viele Möglichkeiten :)


2. Zweckentfremdung
Je nach Thema der Hochzeit bieten sich viele Dinge an, die einen Zweitjob als Cardbox übernehmen können. Vogelkäfige, Briefkästen (evtl. vintage), Weidenkörbchen, Zylinder, ein aufgespannter Schirm, der von der Decke baumelt... Auch hier gibt es unendlich viele Möglichkeiten!

3. aus Bilderrahmen

4. als Mega-Geschenk - oder extended Basic Version


Mein Tipp: 
Egal für welche Variante ihr euch entscheidet, ein kleines Schild mit der Aufschrift "für die Karten" ist bestimmt nützlich. :o)
Falls ihr eure Box mit auf den Geschenketisch stellen wollt, vergewissert euch, dass sie nicht als ein "normales" Hochzeitsgeschenk durch geht.

!!! Achtung: Wer ganz sicher sein will, dass die Umschläge nicht geklaut werden sollte diese nach dem Sammeln gleich wegschließen. Damit meine ich nicht das Auto sondern am besten im Hotelzimmer (Safe) oder bei der Location nachfragen, ob es eine Möglichkeit gibt. Das ist kein Witz und ist schon häufiger vorgekommen als man denkt.  !!!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen