Montag, 24. September 2012

Tutorial für Papierblumen aus Kaffeefilter

Ich habe mich mal wieder bei den Amis inspieren lassen und dieses Tutorial für euch erstellt damit ihr auch so hübsche Kaffeefitler-Blumen machen könnt.



Doch zu erst warum Kaffeefilter-Blumen? Der Vorteil ist, dass ihr sie schon ewig vorher machen könnt, sie sind universell einsetzbar (in der Kirche, auf den Tischen, im Saal etc.), sie können in jeder beliebigen Farbe gemacht werden und sie kosten wesentlich weniger als echte Blumen.

Und hier nun das Tutorial

1. Teil - Kaffeefilter färben

Was braucht ihr:
weiße Kaffefilterkörbchen
3 Schüsseln mit Wasser
Farbe

Wichtig:
1. Es müssen weiße Filter sein, da die braunen sich nicht färben lassen.
2. Es müssen Körbchenfilter sein, denn leider gehen die "normalen" Filter für dieses Tut nicht. Einfach mal im Internet schauen. Ich hab 1000 St. für 15 EUR bekommen - das schlägt kein Florist.
3. Zum färben könnt ihr Lebensmittelfarbe oder Wasserfarben nehmen, egal was ihr verwendet es muss wasserlöslich sein. Acrylfarbe auf Wasserbasis funktioniert nur bedingt. Probiert aber auch mal "natürliche" Farbstoffe aus z.B. Kurkuma (gelb) , Rotebeete (rot-pink), Karottensaft (orange), Kaffee (braun), Tee (je nach Sorte), Rotwein (rosa), etc.
ACHTUNG: Bitte verwendet vor allem bei Kurkuma & Rotebeete Handschuhe und seid besonders vorsichtig. Spritzer auf der Kleidung gehen nie wieder raus.

und los gehts:


Färbt das Wasser in den 3 Schüsseln unterschiedlich stark ein. Ich habe Lebensmittelfarbe und Früchtetee verwendet.







Taucht maximal 5 Körbchen pro Schüsseln aufeinmal unter und lasst sie ca. 5 Minuten ziehen. Denn wenn ihr mehr Filter benutzt wird die Mitte nicht richtig mitgefärbt. Dannach drückt sie aus und faltet sie wieder auf. Keine Angst, sie zerreißen nicht.


Mein Tip: Sparsam mit der Farbe sein, denn auch wenn die Filter mit bloßem Auge immer noch weiß aussehen, gefaltet kommt die Farbe dann raus.

Hier ist das noch nasse Ergebnis meines Tee+Lebensmittelfarben Mixes.


Legt nun die 5 gefärbten Körbchen auf eine Rost und trocknet die sie bei 100°C für ca. 15 Minuten im Backofen oder, wenn ihr etwas mehr Zeit habt, legt sie zum trocknen an einen warmen Platz. Wenn ihr sie im Ofen trocknet, bitte unbedingt dabei bleiben, nicht dass noch etwas passiert!



2. Teil - Falten

Was braucht ihr:
6 einzelne Filter (je nach Geschmack gefärbt oder auch nicht)
1 Schere
1 Tacker
1 Rolle Klebeband



Die Fitler haben einen Durchmesser von ca. 25cm. Um schöne Blumen zu falten müssen diese etwas gekürzt werden.

Doch ersteinmal 2 Filter aufeinander legen und in der Hälfte falten.

Und nochmal in der Hälfte falten um so eine Fächerform zubekommen

Mit der Schere oben Zacken oder Schlangenlinien ausschneiden.

Dann die nächsten 2 Filter genauso falten und wieder ausschneiden. Nur diesmal weiter unten als bei dem ersten Filterpäarchen.

Die letzten 2 Filter falten und wieder einschneiden. Wie ihr seht sehr weit unten.

So oder so ähnlich sollten dann euer fertigen Filter aussehen.

Alle Filter jetzt auffalten und mittig auf einander legen. Den Größten nach unten. 

Die Mitte mit dem Zeigefinter fixieren und eine Seite leicht anheben

Greift mit der anderen Hand unter die Filter und versucht euren Zeigefinger zu packen. 

Ihr fixiert also die  Filter von unten.


Haltet die Filter fest und tackert sie unten zusammen.

Legt die Filter wieder aufgefaltet auf Tisch.
Jetzt beginnt die einzelnen Lagen hochzufalten und etwas zusammen zu drücken.





Bei der letzten Lage hilft es, die Blume in die Hand zu nehmen den Filter passend drum herum zu drücken.




und zum Schluss den so entstanden Stil mit Klebeband umwickeln.



FERTIG!!!



Ihr könnt natürlich auch kleinere bzw. größere Blumen falten je nachdem, wie viel ihr von den Filtern abschneidet oder auch nicht. Also 3 Mittlere und 3 Kleine gehen genauso wie 3 Große und 3 Mittlere - allerdings weiß ich nicht ob 3 Kleine und 3 Große besonders schön bzw. natürlich aussehen. ;o)
Ein paar mögen jetzt vielleicht sagen: Erst mach ich einen Aufwand um das Papier zu färben und dann schneide ich die Hälfte weg!
Möglich wäre auch erst falten und dann färben, aber dann kann es passieren, dass euere Blume etwas "knatschig" aussieht. Probiert es einfach aus, wie ihr am Besten zu recht kommt!

Weitere Möglichkeiten aus Kaffeefilter Blumen herzustellen findet ihr hier:

1. Mommey Makes Roses aus "normalen" Kaffefilter. Auf der Seite findet ihr einen weiterführenden Link zu einem Video wie die Rosen gemacht werden. Hier die Vorlage dazu. Diese Rosen sind etwas anspruchsvoller und zeitintensiver als meine aber sehen den Originalen wirklich zum verwechseln ähnlich :o) Alle Seiten sowie das Video sind auf Englisch

2. Ein Tutorial für gerollte Blumen findet ihr bei Salvaged Whimsy. Auch hierfür benötigt ihr die Körbchenfilter. Auch diese Seite ist auf Englisch, aber die Bilder helfen weiter.

3. Hier findet ihr noch noch ein weitere Tuts für Rosen. Auch wider mit Körbchenfilter.

Ich habe allen Tuts ausprobiert und naja meine Ergebnisse sind wirklich vorzeigbar, was zum einen an meinen 2 linken Händen liegt und zum anderen dass ich die falschen "normalen" Filter verwendet hab (für die Mommey Rosen). Denn meine sind unten perforiert und die in dem Tut nur gefaltet, somit kann man diese auch viel besser um Stäbchen etc. wickeln. Also unbedingt aufpassen, welche Filter ihr kauft/verwendet!

Viel Spaß!!!!!!

Nachtrag: 
Hier findet ihr eine Idee was man unter anderem mit den fertigen Blumen anstellen kann. Viel Vergnügen!!

Nachtrag Nr.2: 
Meine Blumen sind mittlerweile fertig....


... und es macht schon ordentlich was her, oder?


Sonntag, 23. September 2012

Zeremonie - Ringschale

Das Tutorial für diese süße Ringschale habe ich schon vor längerem im Netz gefunden und finde es einfach toll! Ich persönlich kann Ringkissen nix abgewinnen, da man sie wirklich nur einmal benutzen kann oder wer schnürt schon seine Ringe im Bad auf ein Kissen? Diese Schale ist eine hübsche Idee und schnell gemacht.


(Bild von dawanda.de - Fotograf Carolin Grävendieck)

Es muss aber nicht unbedingt ein Spitzendeckchen sein, dessen Muster ihr darauf prägt. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Blatt von einem Baum (z.B. Ginko, der Baum des ewigen Lebens) oder euer beider Daumenabdruck (passend zum Weddigntree) oder ein schöner Stempel (vielleicht findet der sich dann in weitern Details wieder wie Einladungen, Tischkarten, etc). Was ich auch schon gesehen habe und sehr hübsch finde: eine Schleife. Dazu einfach noch 2 Löcher in die ungetrocknete Schale pieksen (Achtung! Sie dürfen nicht zu klein werden!) und dann nach dem Trocknen ein farblich passendes Satinband durchziehen und die Schleife binden. Auch ein Spruch wäre schön z.B. euer Trauspruch oder Lieblingszitat. Ach, es gibt so viele Möglichkeiten! Probiert einfach aus was euch am besten gefällt - Ton oder in diesem Fall Efaplast ist gedulig ;o)   Viel Spaß!

Kurze Info: Bei Efaplast reicht Lufttrocknung, kein Brennen nötig!

Hier seht ihr meine Ringschale:



Mit dem Rest Efaplast hab ich Aschenbecher gemacht, hier eine kleine Auswahl: 




Nachtrag: 
Passend für die Strandhochzeit ist diese hübsche Muschel-Ringschale


Nachtrag Nr. 2: 
Hier findet ihr ein Tutorial um Schalen aus Pappmache zu machen

(Bild von http://www.kellimurray.com/ - Fotograf unbekannt)





Donnerstag, 20. September 2012

Gastgeschenke - Seed Bombs

"Seed Bombs"? Was sind "Seed Bombs"?

"Seed Bombs" sind kleine Bälle aus Papmache mit Blumensamen darin. Man kann sie super selbst und in Massen herstellen. Sie sind umweltfreundlich und können mit einer Vielzahl von Samen gemacht werden z.B. für essbare Blumen, Blumen für Schmetterlinge, Kräuter, etc. Also passend für Gastgeschenke.


(Bild von http://mademoisellechaos.blogspot.co.uk/ - Fotograf Eva Eichhorn)

Hier das Tutorial:
http://mademoisellechaos.blogspot.co.uk/2010/03/make-your-own-seed-bombs.html#!/2010/03/make-your-own-seed-bombs.html (zwar auf Englisch aber die Bilder sind gut)

Man kann die "Bombs" schlicht verpacken z.B. in einer Papiertüte mit einem hübschen Etikett oder etwas edler in Anlehnung an Pralinen in einer Box auf Pralinenkapseln. Dazu würde es passen, wenn ihr unterschiedliche Samen verwendet. Hier noch eine weitere Verpackungsidee, nämlich Samenverpackung in vielen unterschiedlichen Designs und das auch noch kostenlos.

Dazu passen würden Anzuchttöpfe aus Papier - mit Erde befüllt oder ohne. Hier das Tutorial: http://caro.sued-schweden.de/myblog/?p=510

Nachtrag: 
Die Beschriftung ist zwar auf Englisch, aber hier findet ihr noch weitere Vorlagen für Samenpäckchen zum freien download.


Viel Spaß beim werkeln!



Montag, 17. September 2012

Papeterie - Briefumschläge

Ihr habt eure Save-the-Date-Karten/Einladungen/Dankkarten liebevoll selbstgebastelt und jetzt soll sie in einen gekauften Umschlag verschwinden? Oder ihr braucht nur ein paar Umschläge für den Postversand?

Kein Probelm: Ihr könnt euch euren Umschlag ohne viel Aufwand selbst herstellen und dabei noch ein paar Papierreste verwerten.

Was braucht ihr?
1 Drucker & 3 Blätter Papier
1 Stift
1 Schere
1 Klebestift oder Washi Tape
genügend Papier mind. Din A4 (hübsche Tapetenreste, Geschenkpapier, alte Zeitschriften und Zeitungen)
genügend weiße Aufkleber für die Adressen
und als weiteres Goodie von mir für euch folgende Vorlage -> Hier klicken!   

In Vorlage 1 passen Briefe mit den Maßen: 16 x 12 cm
In Vorlage 2 passen Briefe mit den Maßen: 19 x 9,5 cm

1. Schritt
Vorlagen ausdrucken, die Passende ausschneiden und an den gestrichelten Linien falten. Bitte prüft vorher, ob eure Einladungen auch wirklich reinpassen.

2. Schritt
Sucht euch ein passendes Motiv aus den Papiern aus

3. Schritt
Nun die Vorlage auf die Rückseite eures Motives legen und aufpassen, dass das Motiv nicht auf einer Schnitt oder Kelbekante liegt. Die Umrisse der Vorlage übertragen.

4. Schritt
Umrisse ausschneiden und dann das Papier genauso falten wie die Vorlage

5. Schritt
Klebekanten verkleben oder mit Washi Tape fixieren.

6. Schritt
Weißes Etikett aufkleben für Empfänger und für den Absender*  - FERTIG

*diese könnt ihr natürlich am PC schon vorgestalten und fertig ausdrucken. Erspart etwas Schreibarbeit. Die passende Vorlage für euer Etikett gibt es im Internet zum downloaden. Einfach mal schauen.

Falls ihr ohne schnöd-weißen Etiketten arbeiten wollt habe ich hier etwas Tolles gefunden um sowohl Empfänger als auch Absender direkt zu kombinieren. Super angenehm finde ich, man kann die Adressen sofort ins pdf eingeben dann nur noch audrucken, ausschneiden und aufkleben:


(Bild von http://averychocolatewedding.blogspot.de - Fotograf unbekannt)

 oder
oder (im gleichen Stil aber nicht abgebildet) noch folgende
oder
oder

Noch etwas mehr Auswahl findet ihr auf folgender Homepage http://www.leblahg.com

Falls es aber individueller sein soll könnt ihr euch mit Hilfe dieses wirklich guten Tutorials eigene Etiketten inkl. Hintergrund erstellen: http://www.youtube.com/watch?v=sAJGh8YNzww (ist zwar für Seifen aber egal)

Ich habe mal ein paar Umschläge gebastelt, damit ihr euch vorstellen könnt wie die Umschläge aussehen könnten.







Der Notenumschlag wurde mit Vorlage 1 erstellt und verklebt; der Zeitungsumschlag mit Vorlage 2 und Washi Tape fixiert.

Oder wer es etwas romantischer mag. Wie wäre es mit diesem Briefumschlag, gemacht aus Tortenspitze. Hier habe ich ein Tutorial dafür gefunden!

Viel Spaß damit!


Freitag, 14. September 2012

Feier - Tortenfigur

Ich war mal wieder im WWW unterwegs um eine schöne und günstige Tortenfigur zu finden und wurde leider kläglich enttäuscht! Entweder sie sind aus Porzellan und deswegen furchtbar teuer (ab 45,- EUR) und/oder furchtbar hässlich.
Naja, über Geschmack lässt sich nicht streiten. ;o)

Doch dann habe ich etwas sehr hübsches gesehen: Silhouette Cake Topper


(Bild von Anna Lee Co. via http://bridalmusings.com/)

Sie sind wesentlich hübscher und machen auch irgendwie mehr her als Wimpelchen oder Girlanden auf der Hochzeitstorte.
Das tolle daran ist: Sie sind leicht gemacht und lassen sich individualisieren... Herzen, euer Initialen als Monogramm (ein Tutorial zum Erstellen findet ihr hier), Eheringe, Details euer Deko. Der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt.
Wie wäre es zum Beispiel mit euren beiden Silhouetten während eines Kusses? Hier sollte man sich etwas mit Photo Shop oder anderen Bildprogrammen auskennen um ein einfaches "Kuss Foto" in eine Silhouette zu verwandeln.
Oder ihr schaut einfach mal bei The Graphics Fairy rein, vielleicht findet ihr etwas Passendes.

Über Wedding Chicks könnt ihr euch diese Silhouetten direkt als Bild herunterladen - die Farbe könnt ihr vorher bestimmen.

Und so wird das nun gemacht

Ihr braucht:
eure Vorlage/Motiv in der entsprechenden Größe
klassisch-schwarzes oder anders farbiges, stabiles Kartonpapier
einen Bleistift
eine ritzfeste Unterlage (z.B. großes Schneidbrett)
ein Teppichmesser oder Skalpell
mehrere Holzstäbchen (ab besten lange Schaschlik-Stäbchen)
Klebeband oder Heißkleber
Zeit und ein ruhiges Händchen
ggf. Nagelschere, Lineal, Radiergummi

1. Schritt
Ihr legt eure Vorlage auf das Kartonpapier und fahrt mit dem Stift die Ränder nach. Je nach Größe und Motiv markiert euch eure Anlegepunkte. Denn falls die Übertragung an einigen Stellen etwas lückenhaft ist, braucht ihr dann später nicht rum zu probieren wie die Vorlage gelegen hat.

2. Schritt
Legt den Karton auf die ritzfeste Unterlage und schneidet nun mit dem Teppichmesser eure Vorlage aus.

3. Schritt
Bessert ggf. mit der Nagelschere nach und radiert noch sichtbare Bleistiftstriche weg.

4. Schritt
Befestigt nun mit Klebeband oder Heißkleber die Holzstäbchen. FERTIG

Mein Tip: Probiert in jedem Fall aus, ob euer Motiv so aufrecht stehen bleibt und bessert ggf. nach (ein stabiler Hintergrund kann manchmal schon helfen).

Bevor ihr los legt überlegt euch zumindest ungefähr wo & wie eure Torte stehen bzw. präsentiert werden soll. Sieht man sie nur von "vorne" braucht ihr euch um die Rückseite eurer Figur keine Sorgen zu machen. Kann man die Torte aber von allen Seiten bestaunen, sollte die Rückseite "sauber" sein. :o)

Ihr könnt eure Silhouette natürlich auch noch weiter verzieren z.B. mit Strasssteinchen etc. aber denkt auch hier wieder an die Stabilität des Ganzen.

Wenn euch der Aufwand insgesamt zu hoch, ist könnt ihr euch euren Topper bei etsy anfertigen lassen. Doch dann sind wir fast wieder bei dem Tortenfigur-Preis (ohne Währungsschwankung und Versand, da die Firma in den USA sitzt). Leider habe ich bisher kein deutsches Pendant dazu gefunden.
Vielleicht habt ihr ja was. Wenn ja, lasst es mich wissen!

Viel Spaß beim basteln!

Nachtrag:
Je nach Größe des Toppers, passt der auch ins Hochzeitsalbum. Gleich neben ein Bild der Torte. Vorher vielleicht die Holzstäbchen entfernen :o)

Nachtrag Nr. 2: 
Auch eine Möglichkeit eurer DIY Tortenfigur etwas mehr Halt zu geben: http://greenweddingshoes.com/diy-love-hanger/

Nachtrag Nr. 3:
Passend zum Thema Spitze ist Spitze ist dieser Caketopper:

Nachtrag Nr. 4: 
Hier gibt es Vintage-Silhouetten zum kostenlosen download!

Nachtrag Nr. 5: 
Gerade frisch aus den Tiefen des WWW gefischt. Ein Tutorial um selbst Silhouetten am PC herzustellen mit http://www.getpaint.net/ (gratis software). Ich hab es selbst noch nicht ausprobiert, würde mich also über einen Erfahrungsbericht sehr freuen :o)